Koordiniert zu mehr Gesundheit

Ricola-Produkte enthalten viele gesunde Zutaten, das ist weltweit bekannt. Damit aber die Mitarbeitenden fit und leistungsfähig sind und dies auch bleiben, betreibt das Unternehmen ein aktives Gesundheitsmanagement.

Vivit Bgm Referenz Ricola 1280x960

Nur gesunde Mitarbeitende können ihre volle Leistung bringen und Freude am Job haben. Für Ricola ist klar, dass eine gesunde Unternehmenskultur nicht durch einzelne Massnahmen erreicht werden kann. Es braucht eine ganzheitliche Sicht.

Welche Rolle spielt das Betriebliche Gesundheitsmanagement bei Ricola?
Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) hat bei uns schon seit Jahren einen sehr hohen Stellenwert. Doch erst seit wir die Zusammenarbeit mit vivit gestartet haben, gehen wir das Thema ganzheitlich an.

Wie genau zeigt sich dies?
Im ersten Jahr der Zusammenarbeit wurde eine Standortbestimmung unter Einbezug der Mitarbeitenden gemacht und die Projektgruppe «Ricola.FIT UND GSUND» gegründet. Diese trifft sich seither regelmässig und setzt das BGM operativ um. Denn niemand kann besser beurteilen wie es den Mitarbeitenden in einem Unternehmen geht, und welche Massnahmen sinnvoll sein können als die Belegschaft selbst. Seither werden jährlich Massnahmen für alle Mitarbeitenden umgesetzt. Dabei werden sämtliche Bereiche rund um das Thema Gesundheit abgedeckt. Dazu gehören unter anderem eine ausgewogene Ernährung, ein wertschätzender Umgang miteinander, sowie Bewegung. Damit das Thema Gesundheit und die entsprechenden Angebote stets präsent sind, informieren wir die Belegschaft regelmässig mit einem Newsletter und verschiedenen Plakaten.

Welches sind letztlich die Erfolgsfaktoren?
In erster Linie natürlich der bereits erwähnte ganzheitliche Ansatz – also die Verzahnung aller Massnahmen. Verantwortlich dafür ist die Projektgruppe «Ricola.FIT UND GSUND». Diese stellt zudem sicher, dass die Gesundheits- und die Unternehmensstrategie der Ricola aufeinander abgestimmt sind. Von zentraler Bedeutung ist aber auch die regelmässige Zusammenarbeit mit den Fachpersonen von vivit. Diese stellen sicher, dass wir in den jeweiligen Fachbereichen gut und fundiert beraten sind und unterstützen uns bei den Umsetzungen sowie auch konzeptionell.

Kräutermenge
1'400'000

Pro Jahr werden 1400000 Kilogramm frische Kräuter in Ricola-Täfeli verarbeitet.

Fakten
Unternehmen

Ricola AG, Laufen

Anzahl Mitarbeitende 400
Dienstleistung vivit

Beratung und Begleitung, sowie Umsetzung von Massnahmen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Projektziel

Ein professionelles BGM aufbauen und leben